Landschaft

Werke

Depositum

Haus für die Kunst

Förderverein

Aktuell

Vorschau



allgemein

im Tal – Stiftung Wortelkamp

Kunst im Dialog

Publikationen

Kooperationen



Kontakt

Anfahrt

Wortelkamp Blätter, Bäume – vielleicht 2015
Ausstellungsansicht Depositum 2015


Buchvorstellung mit Lesung und Gespräch
zwischen Erwin Wortelkamp und Jörg van den Berg
›Erwin Wortelkamp. Blätter, Bäume – vielleicht‹
Samstag, 16. April 2016, 17:30 Uhr
›Depositum‹, Weyerbusch

Ausstellung | hier und dort VII
›Erwin Wortelkamp. Blätter, Bäume – vielleicht‹ Teil 1 & 2

Der siebte Ausstellungsblock in der Reihe ›hier und dort‹ nimmt Wortelkamps Ausstellung ›Bäume und Blätter‹ von 1976 in der Kunsthalle Mannheim zum Ausgangspunkt. Wichtige Großplastiken aus Stahlblechen, die schon 1976 im Zentrum standen, hat die ›im Tal – Stiftung Wortelkamp‹ aus Privatbesitz geliehen, manche wurden speziell für die beiden Inszenierungen im Depositum und im Haus für die Kunst restauriert. Die Ausstellungen zeigen, wie das Sujet Wortelkamp bis in die aktuellste Produktion hinein begleitet. In den neueren Papierarbeiten wie Holzskulpturen erweitert sich Wortelkamps Geste ins Spielerisch-Leichte, was sich in einen zugespitzten Dialog mit der Schwere der frühen Eisenarbeiten setzt. Das Existenzielle geht dabei keinesfalls verloren. Wortelkamps ›Blätter‹ und ›Bäume‹ sind und waren immer nur ›vielleicht‹ Blätter und Bäume. Sicher waren sie von Anfang an Synonyme für den menschlichen Körper. Sie stehen, liegen, lehnen oder hängen den Körpern der Betrachter gegenüber und entgegen.

Der siebte Band in der Buchreihe »hier und dort« zeigt neben der Dokumentation der aktuellen Ausstellungen ein Reprint des damals erschienenen, längst vergriffenen Katalogs, der in auch heute noch beeindruckender Form das Verhältnis zwischen Wortelkamps ›Bäumen‹ und ›Blättern‹ und deren natürlichen ‚Vorbildern’ klärt. In einem zweiten Teil zeigt das Buch erstmals eine fotografische Dokumentation der Mannheimer Ausstellung von 1976. Ein aktueller Textbeitrag der Düsseldorfer Kunstwissenschaftlerin Katja Behrens, der gerade im Verhältnis zu den beiden historischen Texten von Heinz Fuchs und Karlheinz Nowald erspüren lässt, wie sich nach vierzig Jahren die Perspektiven auf Thema und Werke verschieben können, schließt den Band ab.

Buchcover Blätter, Bäume – vielleicht

Das Buch erscheint im Kölner ›Salon Verlag‹; 184 Seiten, 23,5 x 16,5 cm; Broschur; Preis: 20,00 €; ISBN 978-3-89770-361-2

 

Ausstellungsorte

Depositum, im Tal – Stiftung Wortelkamp
Im Bruch 3, 57635 Weyerbusch

Haus für die Kunst, im Tal – Stiftung Wortelkamp
Schulstraße 18, 57635 Hasselbach
Ausstellungsdauer: 14. November 2015 bis 16. April 2016
Die Ausstellung ist nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet: Tel +49 2686.604

Impressum